Campus Tourismus

Institut

c/o Amt für Höhere Bildung GR
Gäuggelistrasse 7

CH-7001 Chur
Schweiz

Karriereschritt 2019 Karriereschritt 2018

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihr Anliegen

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ich willige ein, dass mir Karriereschritt weitere für mich interessante Angebote und Aus- und Weiterbildungen schicken kann. Datenschutzerklärung

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Campus Tourismus

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Unternehmensprofil

Es sind die Tage im Jahr, auf die man sich seit Wochen freut und an die man sich noch nach Wochen erinnert: Die Ferientage.

Damit sie gelingen braucht es Profis in den unterschiedlichen Berufsfeldern: Köche, Receptionistinnen, Kommunikationsspezialistinnen, Destinations- und Produktmanager und viele mehr: Sie alle verfolgen das Ziel, die Erwartungen ihrer Gäste nicht bloss zu erfüllen, sondern zu übertreffen. Unvergessliche Ferienerinnerungen zu kreieren, das ist ihre Ambition. Der Campus Tourismus Graubünden bietet Studienangebote und Ausbildungsgänge im Bereich Tourismus und Hotellerie, die aufeinander abgestimmt sind und jedem und jeder den ganz eigenen, individuellen Karriereweg eröffnen.

Höhere Fachschule für Tourismus (HFT) Graubünden:
Die Höhere Fachschule für Tourismus Graubünden bereitet Studierende in einer vielseitigen und praxisorientierten Ausbildung auf Fach- und Führungspositionen im Tourismus vor, dies mitten in der Destination Engadin St. Moritz - im Herzen des Tourismus.
Tourismusfachleute haben das Privileg, die Träume anderer Menschen wahr zu machen. Wenn Sie diese Vorstellung fasziniert und Sie Ihren Unternehmergeist in der dynamischen Tourismusbranche einsetzen möchten, dann bietet Ihnen das 3-jährige Studium mit unseren zwei Varianten an der HFT Graubünden Topvoraussetzungen, um sich auf die Tätigkeit und Karriere in diesem ständig wachsenden Markt vorzubereiten.

FH Graubünden (vormals HTW Chur) betreibt Aus- und Weiterbildungen sowie angewandte Forschung in acht Fachbereichen
Die FH Graubünden ist eine innovative und unternehmerische Hochschule mit rund 1700 Studierenden. Das Institut für Tourismus und Freizeit ITF beschäftigt Expertinnen aus den Disziplinen Betriebs-, Volks- und Regionalwirtschaft sowie Freizeitökonomie und arbeitet in der wissenschaftlichen Forschung, der Aus- und Weiterbildung sowie im Bereich Dienstleistungen für private Unternehmen und öffentliche Institutionen. Geleitet einerseits durch den steigenden Bedarf der Tourismus- und Freizeitbranche nach innovativen Lösungen, aber auch um dem Bedürfnis nach Verbindung von Berufstätigkeit und Ausbildung zu entsprechen, wurde im Jahr 2016 ein neuer Tourismus-Studiengang entwickelt: Service Design. Dieses Angebot startete im Herbstsemester 2017 und bedeutet für das ITF eine neue Ära, indem einerseits erstmals ein Lehrgang im Teilzeitmodus angeboten wird und andererseits der generalistische Ansatz zugunsten höherer Spezialisierung weicht.

Die EHL Swiss School of Tourism and Hospitality SSTH in Passugg bildet als Höhere Fachschule Führungskräfte für die Hotellerie und Gastronomie aus.
Seit 1966 ist die Swiss School of Tourism and Hospitality SSTH in Passugg eine der führenden Hotelmanagement Schulen mit einer praxisorientierten Ausbildung auf hohem Niveau gepaart mit exzellenten Studienprogrammen. Als Teil der Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) Gruppe, der weltweiten Nummer 1 unter den Hotelfachschulen und als Mitglied von Hotelleriesuisse mit über 3‘000 Mitgliedern, geniessen die Absolventinnen und Absolventen mit ihren Abschlüssen höchste Anerkennung in der Branche.
Die duale Ausbildung in Theorie und Praxis bildet hierbei den Grundpfeiler. In 4 In-house-Restaurants sowie dem Schulhotel setzen die Studierenden das Erlernte in einem realen Umfeld um. Lernende und Studierende können von der Grundbildung über den Diplomstudiengang bis hin zum Bachelor in International Hospitality Management von einem einzigartigen Ausbildungsprogramm profitieren, das ihnen national und international alle Türen öffnet. Mit ungefähr 300 Studierenden und Schülern gelingt es, eine sehr persönliche Beziehung zu jedem einzelnen Studenten zu kultivieren. Mit bis zu 20 verschiedenen Nationalitäten wird die interkulturelle Verständigung täglich gelebt. Das Miteinander ist geprägt von Vertrauen, Respekt und einem gepflegten Umgangston.
  • Social Media Links

Referenzen

  • EHL Swiss School of Tourism and Hospitality

    Corsin Parolini: Ein Bündner aus Scuol auf dem weiten Meer... In den Bündner Bergen, an der Hotelfachschule Pass…

  • HF Graubünden

    Martina Decurtins: Neue Horizonte entdecken - Zeit beruflich abzuheben Martina Decurtins will hoch hinaus, hoch …

  • HFT GR

    Marcel Langenegger: Neue Wege initiieren – weltweit Bei Marcel Langenegger hat die Faszination der Bündner Berge…